bis zur LAN 2019 !

since 1999

History

Ein Haufen „alter“ bis „mittelalter“ Spielkinder war genervt, von der isolierten, menschenverachtenden und unfreundlichen realen Welt und suchte Zuflucht in einem Spiel.

Sie suchten sich eine neue Welt, in der die Regeln klar waren, die Ziele eindeutig, der Zusammenhalt durch willkürliche Diktatur erzwungen wurde.

So machten sie sich in erster Linie alleine auf die Welt von Half Life zu erobern.

Da es auf Dauer nicht angeht, die Welt alleine zu befreien, suchten sie Gleichgesinnte die CounterStrike Welt im Team, schöner zu machen. Kurz vor Erscheinen der bahnbrechenden und alles in den Schatten stellende Version CS 1.0
traf man sich zum ersten Mal in einem realen Pub um den Clan, die Familie, den Rückhalt zu bilden, den sie suchten.
Alle waren irgendwie aus dem Raum Ruhrgebiet und Sauerland.

Es entstand der Clan of Baneful Soldiers

Übersetzung --> (unheilvolle, schädliche, tödliche etc. - Soldaten)

So begann das Leben wieder Sinn zu machen. Die Familien wurden vernachlässigt und die Freizeit geopfert um höhere Ziele zu erreichen. Die wichtigste Mission: Nicht zu armselig verlieren. Wir haben sehr schnell festgestellt, dass wir nicht in der Lage waren, auch nur annähernd in irgendeiner Liga mitzuhalten. Unsere Reflexe zu dürftig, unser Geist zu schmal und unsere Frauen zu dominant, als das wir irgendwelche Taktiken in Ruhe hätten trainieren können.

Somit kam relativ schnell, gegen Ende 2002, die Einsicht, dass wir nur noch ein reiner FUN Clan sind. Eine Gruppe betagter, entspannungssuchender Männer und Frauen die sich Regelmaäßig und unregelmäßig trafen und heute noch treffen um das Kind raushängen zu lassen.
Wir bestanden schon immer aus: Zierlichen liebreizende Damen, alternde Männer, mittelprächtige IT Freaks und hoffnungslosen Selbstüberschätzern. Unsere Alterspanne reicht und reichte von 20 ähhhh Ende 20….hmmm mittlerweile irgendwas mit 30 bis….. ach reden wir nicht drüber……

Wir haben sogar die Ketten der Bundeslandgrenzen gesprengt und bestehen nun aus Ossis, Wessis, Nordlichtern und Schwarzwäldern. Wir leisteten uns relativ schnell einen eigenen Server, denn wer nicht zocken kann muss ja anders protzen. Aufgrund widriger Umstände, taktischen Geniestreichen und einer Menge Glück hatten wir sogar zeitweise einen gesponserten Server. Wer sich dafür Bücken musste, sagen wir an dieser Stelle nicht. Wir trafen auf unserem Weg viele gleichgesinnte Clans, sicherlich waren auch Pfeifen dabei, die uns mit ihrer Art manchmal den Spielspaß trübten, doch als Admin („Ich Root du nix“) hält man sich diese Menschleins dann auch vom Leib.
Es gab auch Ausnahmen, Clans die uns eine Weile begleiteten und mit denen wir viel Spaß hatten. Nur, wie das so ist im Leben, verliert man sich auch wieder aus den Augen.


Leider haben wir durch Webserver- und Domainwechsel weder eine Member-Historie pflegen können, noch eine Liste mit den Clans die mal mit uns unterwegs waren. Die Rumpfmannschaft besteht in dieser Konstellation nun auch schon ein paar Jahre. Einmal im Jahr treffen wir uns, trinken ein Bier zusammen und feiern ab. Irgendwo auf dieser Webseite könnten dazu sogar Bilder existieren bzw. auftauchen.
So hangelten wir uns durch die Jahre, mal im Streit, mal mit Zwist, aber meist mit Spaß. Nach den jahrelangen immer wiederkehrenden Treffen im Garten vom Sachsen, hatten wir im Jahr 2007 unsere Clanfete in Iserlohn, in einer Jugendherberge, was aufgrund unseres Altersdurchschnitts schon sehr witzig ist. Wir hatten zwar unsere Rechner dabei gehabt, aber mit dem Bier in der einen Hand und dem Schnitzel in der anderen, war das Zocken auch nicht effektiver.

So wurde es dann halt ne Party mit weniger LAN, aber hauptsache das IT Equipment protzte tatenlos da rum. Dieses Highlight hatte nur einen faden Beigeschmack; es war gleichzeitig die Auflösungsparty der CAS (Cops and Soldiers). Ein CLAN der uns sehr lange begleitet hat. Es war uns eine Ehre dabei zu sein. Nun schreiben wir das Jahr 2016, zocken immer noch wie blöd und führen uns auf wie spätpubertierende Teenager, also zumindest einmal die Woche, sonntags, wenn es uns erlaubt ist. Jedes Jahr die gleiche Fete am gleichen Ort und manchmal sogar mit ex-CASler…. Traditionen soll man nicht brechen……..

*Prost*

and the story continues

Bis zum nächsten Update....

euer Samael